TSS C souverän und TSS B ohne Ertrag im Tessin

TSS C mit Kantersieg

TSS C – FC Gunzwil Ca 9:0 (6:0)

Das Team Sempachersee C spielte gegen den FC Gunzwil das erste Heimspiel auf dem sehr gut bespielbaren Rasen in Hildisrieden. Mit drei Toren in den ersten 16 Minuten ging das Team Sempachersee früh vorentscheidend in Führung. Der FC Gunzwil fand nicht ins Spiel, darum konnte das Team Sempachersee weiter seine physische sowie spielerische Überlegenheit nutzen und zum Pausenstand von 6:0 erhöhen.

In der Pause kamen auf Seiten des TSS viele neue Kräfte mit dem Ziel, das Tempo hoch zu halten. Die vielen Wechsel bremsten aber vorübergehend den hohen Spielrhythmus des Heimteams. Der FC Gunzwil nützte dies zu seinen Gunsten und kam zu einzelnen gefährlichen Angriffen, die aber nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Als das Team Sempachersee nach einer Viertelstunde wieder zur alten Ordnung gefunden hatte, resultierten auch wieder regelmässig Chancen. Drei dieser Chancen wurden zum Schlussresultat von 9:0 verwertet.

 

TSS B mit deutlicher Niederlage im Tessin

FC Lugano – TSS B  5:2 (4:1)

Viel vorgenommen, wenig umgesetzt!

Das TSS B startete in Lugano unkonzentriert und lag nach einem Torwartfehler schon in der ersten Minute zurück. Die Spieler des TSS waren nach diesem Weckruf nicht fähig zu reagieren, so dass man schon in der 35sten Minute vorentscheidend mit 4:0 in Rückstand lag. Lugano wurde in der Folge fahrlässig, es schlichen sich Fehler ein, welche das TSS B noch vor der Pause zum 4:1 ausnützen konnte.

Die Pausenansprache des Trainerteams war der Beginn für eine ausgeglichene zweite Halbzeit. Auf beiden Seiten gelang noch je ein Treffer zum Schlussresultat von 5:2.