Durchzogene Wochenendbilanz der beiden TSS Teams

Das TSS B verschenkt in Root grosszügig Geschenke

Team Rontal – TSS B 4:2 (4:1)

Das Team vom Sempachersee  startete gut in die Partie und übernahm das Spieldiktat. Man versuchte den Gegner über die Flügel auszuspielen und schon in der vierten Minute gelang der Führungstreffer. Das Team Rontal konnte jedoch nach einer Standartsituation ausgleichen. Die Partie wurde ausgeglichener und innerhalb von 10 Minuten verteilten die Jungs vom Sempachersee grosszügig drei Geschenke an den Gastgeber. Das TSS war bemüht, den Anschluss wieder herzustellen, scheiterte aber leider vor dem gegnerischen Tor. Darum hiess es zur Pause 4:1 für das Team Rontal.

In Halbzeit Zwei versuchten die Spieler alles, um den Rückstand wett zu machen. Der Gegner wurde vermehrt in die eigene Platzhälfte gedrängt. Zu richtigen Torchancen kam das Team vom Sempachersee leider wenig, zu kompliziert und ungenau wurde im gegnerischen Strafraum agiert. So war es bezeichnend, dass der letzte Treffer vom TSSS zum 4:2 wieder nach einer Standardsituation erzielt wurde.

 

Klarer Sieg für TSS C in Luzern

FC Luzern Frauen U17 – TSS C 1:8 (0:6)

Im fünften Meisterschaftsspiel der Herbstrunde gegen die Frauen des FC Luzerns gab es einen klaren Sieg für das TSS C. In der ersten Halbzeit wurden die Frauen vom FCL mit viel Ballbesitz und tollen Passkombinationen klar dominiert. Zur Pause war der Match mit einem klaren Zwischenresultat von 0:6 vorentschieden.

Quelle: www.regiofussball.ch

In der zweiten Halbzeit flachte da Spiel ab, weil man sich sicher fühlte und das Tempo nicht mehr hochhielt. Das TSS ermöglichte mit dieser unkonzentrierten Spielweise den Frauen aus Luzern den verdienten Ehrentreffer. Am Ende resultiert das klare Schlussresultat von 1:8 zugunsten des TSS. Das Team Sempachersee C grüsst weiterhin verlustpunktelos von der Tabellenspitze.