Titelrennen zuungunsten des TSS entschieden?

SG OG Kickers C a – TSS C 1:3 (0:1)

Gegen die Spielgemeinschaft OG Kickers ging es für das TSS C erneut darum, die Tabellenspitze zu verteidigen. Beide Mannschaften legten auf dem Kunstrasen in Luzern mit hohem Tempo los und jeder ballführende Spieler wurde beidseitig sofort angegriffen. Über die gesamte erste Halbzeit blieb das Spiel intensiv. Die ersten 20 Minuten gehörten eher dem TSS und es wurde die eine oder andere Chance herausgespielt. Ab Minute zwanzig dominierte dann eher OG Kickers. Das Spiel wogte hin und her, doch kurz vor dem Pausenpfiff erzielte das Team OG Kickers mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den Führungstreffer.

Nach der Pause drückte das Team Sempachersee stark auf den Ausgleich. Die Zweikämpfe wurden hart aber fair ausgetragen. In regelmässigen Abständen wurden vom TSS gute Chancen vor dem Tor von OG Kickers erspielt, während die Stadtluzerner immer seltener vor dem Tor des TSS auftauchten. Die Spieler vom TSS mussten sich aber bis Minute 67. gedulden, bis endlich der verdiente Ausgleich erzielt werden konnte. Das TSS spielte jetzt mit der gleichen Intensität aber geduldig weiter, während das Team OG Kickers das hohe Tempo von Minute zu Minute weniger mitgehen konnte. Die Spieler vom TSS nutzten diese Gelegenheit und spielten in den letzten Minuten noch zwei weitere Tore heraus. Somit konnte das TSS dank gutem Team- und Kampfgeist und cleverem Spiel drei wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.

Am nächsten Wochenende 03.11.2018 kommt es gegen den FC Zell zum Schlussspiel.  Aus eigener Kraft kann der Wintermeistertitel leider nicht mehr erreicht werden, weil das TSS C während der Meisterschaft einen Strafpunkt geholt hat. Das Team Seetal müsste im letzten Spiel gegen die SG OG Kickers noch Punkte abgeben oder zwei Strafpunkte holen.