Gelungener Saisonstart in die Hallensaison

Die Vorfreude auf das erste Hallenturnier war sehr gross, obwohl uns sämtliche Gegner unbekannt waren. Voller Vorfreude fuhren wir 10 Jungs und die 2 Trainer in einem kleinen aber feinen Bus nach Deitingen (SO). Nach einer unterhaltsamen Fahrt kamen wir um ca 18:45 Uhr voller Vorfreude bei der Spielhalle an. Nach Umziehen, Teambesprechung und einem kurzen Einwärmen begann um 19.42 Uhr das erste Spiel. Beim ersten Match mussten wir uns mit der gewöhnungsbedürftigen Halle und den Regeln anfreunden. Wir verloren 3:1 gegen den FC Breitenstein, die Tore entstanden aus schnellen Kontern durch die Mitte der physisch starken Stadtberner. Folgend hatten wir ein Spiel Pause und dann um 20.10 Uhr spielten wir gegen Gäu Selection. Das Spiel wurde souverän mit 3:1 gewonnen. Dann folgte eine Essenspause. Es gab Gehacktes mit Hörnli. Kurz nach halb zehn startete dann das letzte Gruppenspiel gegen Team Ämme, welches wir mit 1:0 gewinnen konnten. Wir wurden Gruppenzweiter und spielten dann das Viertelfinale gegen den 3. Platzierten der 2. Gruppe. Wir gerieten gegen den FC Worb wegen einem zu kurzen Rückpass 1:0 in Rückstand, doch konnte man kurz vor Schluss noch den Ausgleich erzielen. Das Penaltyschiessen gewannen wir dann glücklich mit 3:2.

Als nächstes stand das Halbfinale an. In diesem Spiel besiegten wir den FC Subingen mit 2:1 und zogen so ins grosse Finale ein. Der Höhepunkt war dann das Finale um 0.41 Uhr, wiederum geriet man durch einen zu kurz geratenen Rückpass in Rückstand. Die Partie war sehr ausgeglichen und beide Teams wollten den Sieg. 24 Sekunden vor Schluss erzielte der angeschlagene Manuel den Ausgleich und rettete uns so ins Penaltyschiessen. Von beiden Mannschaften trafen alle drei Schützen, also ging es in die Verlängerung des Penaltyschiessens. Unser vierter Schütze traf glücklich unter dem Torwart hindurch zur Führung. Als dann der gegnerische Schütze den Ball an die Latte schoss, stürmten alle auf unseren Supertorwart, das Spiel war gewonnen. Wir nahmen bei der Rangverkündigung unseren Pokal entgegen und waren überglücklich. Mit lauter Musik und dem Pokal in der Hand ging es nach Hause. Glücklich und mit schweren Beinen fielen wir zwischen 2 und halb 3 Uhr nachts ins Bett.

Danke Gianky und Edgar für dieses tolle Erlebnis.

Lg Maurin