TSS B – FC Lugano 2:5 (1:3)

Die Spieler vom TSS B starteten nervös ins Spiel. Nach 10 Minuten fing sich das Team und der erste Angriff konnte erfolgreich zur 1:0 Führung verwertet werden. Die Führung brachte jedoch nicht die gewünschte Stabilität. Innert wenigen Minuten verschenkte man die Führung und im Anschluss verteidigte man zu nachlässig. Zu all diesem Unvermögen war der Unparteiische in vielen Situationen überfordert. So lag man zur Pause 1:3 zurück.

In der Pause nahm man sich viel vor, doch dies war zwei Minuten nach dem Restart schon wieder Makulatur und der FC Lugano erhöhte auf 1:4. Auch in doppelter Überzahl konnte das Team keine Akzente setzen. So gingen die drei Punkte verdient ins Tessin.

Die Jungs müssen lernen, dass man auch nach einem Rückstand nie aufgeben darf.