Fehlende Kaltschnäuzigkeit & Angriff auf Trainerteam

FC Mendrisio : TSS B 3:2 (1:0)

Den guten Start konnte das TSS B im Tessin nicht zu seinen Gunsten nutzen. Mendrisio zeigte indes, was Toreffizienz bedeutet und schoss vor der Pause das 1:0. Das TSS hatte nur in dieser Hinsicht das Nachsehen, denn spielerisch konnten die Jungs vom Sempachersee gut mithalten.

Das TSS war in Halbzeit Zwei sogar die spielbestimmende Mannschaft. Konnte dies aber wie bisher nicht in Tore ummünzen, so dass man vor allem wegen der fehlenden Effizienz vor dem gegnerischen Tor ohne Punkte aus dem Tessin heimreisen musste.

Leider ist zu erwähnen, dass das TSS Trainerteam von gegnerischen Zuschauern mit Steinen  beworfen wurde. Die verbalen Attacken waren neben den physischen Angriffen fast harmlos. Das intensive Spiel wurde durch diese Aktionen in den Schatten gestellt. Ein solches Verhalten ist inakzeptabel. Der Schiedsrichter wurde über den Vorfall informiert und wird den Vorfall hoffentlich entsprechend rapportieren.