TSS B mit einem Remis gegen Zug 94

Zug 94 – TSS B 1:1 (1:1)

Die Jungs vom TSS waren sich bewusst, dass sie nach dem 3:3 gegen Sassariente etwas gut zumachen hatten und so startete man ins Spiel. Ab der ersten Minute setzte man die Zuger unter Druck und erspielte sich in den ersten Minuten einige hochkarätige Möglichkeiten. Nach einer Viertelstunde kam der Schockmoment, als sich unser Top Stürmer nach einem rüden Einsteigen schwer verletzte. Zum Entsetzen aller, zeigte der Unparteiische nur die Gelbe Karte. In der zehnten Minuten in Überzahl konnten die Jungs vom Sempachersee, nach einem gut getimten Zuspiel in die Tiefe, die Führung erzielen. Nach der Führung flachte das Spiel ab und Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Kurz vor der Pause erzielten die Zuger nach einer Unkonzentriertheit in der TSS-Abwehr den Ausgleich.

Nach der Pause stellten sich die Zuger sehr gut auf das Spiel des TSS ein und übernahmen zu Beginn der zweiten Halbzeit das Spieldiktat. Mit viel Glück überstand man diese 20 Minuten ohne Gegentreffer und fand danach wieder besser ins Spiel. Chancen auf der Seite vom TSS blieben jedoch aus, weil im Spielaufbau und vor dem gegnerischen Tor zu kompliziert agiert wurde. In der Schlussviertelstunde wurde der Druck aufs Zuger Gehäuse erhöht und die wenigen Möglichkeiten die sich ergaben, wurden fahrlässig vertan. Das Spiel endete über die volle Spieldistanz gesehen mit einem gerechten Unentschieden.

Nächstes Spiel Dienstag 05.11.19 in Rothenburg, Anspielzeit 20:15 Uhr