TSS C – FC Cham Ca 11:0 (4:0)

Am Samstag war auf dem Sportplatz Brand in Eich der SC Cham zu Gast. Nach Blessuren und Verletzungen in der Trainingswoche zuvor war das Team stark dezimiert und man ging mit einem mulmigen Gefühl ins Spiel. Von Beginn weg liess man den Ball konzentriert und sicher in den eigenen Reihen zirkulieren und liess so den Gegner hinterherlaufen. Sich bietende Lücken wurden genutzt, um die Offensive gefährlich in Szene zu setzen. Die Chamer hatten wenig Zugriff auf das Spielgeschehen und so konnte man bis zur Pause einen beruhigenden 4:0 Vorsprung herausspielen.

Wer nach der Pause von den Chamern mehr erhoffte, wurde enttäuscht. Die Chamer Passwege wurden zugestellt, im Mittelfeld ging das TSS geschlossen ins Pressing und eroberte die gegnerischen Bälle, so dass der SC Cham auch in der zweiten Hälfte kaum Chancen herausspielen konnte. Das TSS seinerseits erhöhte die Schlagzahl und erhöhte bis zur 55 Minute auf 8:0. Das Spiel war gelaufen und die Chamer resignierten. Das TSS erhöhte das Skore bis zum Schlusspfiff kontinuierlich auf 11:0 und es hätten gut und gerne noch 2-3 Tore mehr sein können.