Team Region Entlebuch – TSS C 0:10 (0:6)

Die Geschichte der Partie gegen das Team Amt Entlebuch war eine klare Sache für die Spieler vom Sempachersee. Auf dem herrlichen Platz in Escholzmatt mit Voralpiner Kulisse und bei sommerlichen Temperaturen setzte das TSS den Gegner aus dem Entlebuch von Beginn weg unter Druck. Der Gegner war dem Druck schlichtweg nicht gewachsen und die Abwehr überfordert, so dass schon früh ein 0:5 Vorsprung herausgespielt werden konnte. Das TSS konnte trotz dem heissen Wetter den Druck hochhalten, denn die Bank war trotz Absenzen noch immer gut besetzt und das eingespielte Team kann mit gezielten Auswechslungen taktische Vorgaben sofort umsetzen. Dem TSS kam entgegen, dass der Gegner sehr tief verteidigte und das TSS aus der Defensive heraus kombinieren liess, so dass man immer wieder mit gezielten Bällen in die Tiefe, auf die Flügel oder mit gut getimten Pässen in die Schnittstellen in die Box des Gegners gelangte. Zur Pause stand es dann 0:6 für das TSS. Mit dem Ziel, kein Gegentor zu kassieren, ging es in die zweite Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte konnten sich die Entlebucher nicht wirklich durchsetzen und das Spiel fand mehrheitlich in der Hälfte des Heimteams statt. Am Schluss des Spiels hiess es auch in dieser Höhe verdient 0:10 für das TSS.

Am Sonntag steht nun das letzte Spiel dieser Saison gegen Ibach Schwyz an. Auch hier gilt die Vorgabe, kein Gegentor zu kassieren und die Frühjahrsrunde ohne Niederlage abzuschliessen. Nach diesem Spiel werden sich die Spieler in ihren neuen Teams auf kommende Aufgaben bei den TSS C- oder B-Junioren auf die Herbstrunde vorbereiten.