TSS C – SG Ibach-Schwyz 8:0 (5:0)

Das TSS C hat diese Saison alle gesteckten Ziele erreicht. Die Meisterschaft war in trockenen Tüchern, den Cup holte man an den Sempachersee, mit Lars Neumann hatte man den Torschützenkönig der IFV Junior League Gruppe in den eigenen Reihen; wie kann man eine solche Saison toppen und wie konnte man die Jungs motivieren, nochmals eine Topleistung abzurufen. Die Vorgabe war schnell ausgemacht; kein Gegentor und die Saison ohne Niederlage abschliessen waren Ziele für das letzte gemeinsame Spiel in dieser Formation. Mit dieser Einstellung ging es in das Spiel. Schnell war klar, dass das TSS C auch im letzten Spiel nichts anbrennen liess (Ausnahme der Trainer beim anschliessenden Grillieren). Nach einer Viertelstunde hiess es nach zwei Kopftoren und einer schnellen Kombination durch das Zentrum schon 3:0 für das Heimteam. Der Vorsprung wurde bis zur Pause auf 5:0 ausgebaut. Das TSS rotierte nun in der Aufstellung, gab das Spiel aber nie aus der Hand. Nach einer 20minütigen Torbaisse konnte von Minute 63 bis 80 das Skore auf 8:0 ausgebaut werden.

Die Spieler des TSS können stolz auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken, die trotz coronabedingten Absagen der schweizerischen Finalturniere der J-League Gruppensieger reich an Höhepunkten war. Wir Trainer schauen gerne auf die sportliche und persönliche Entwicklung vom Januar bis heute zurück und sind überzeugt, dass die Jungs auch bei den B-Junioren reüssieren werden.