TSS B – Team Rontal 2:3 (0:1)

Beide Teams haben ihre Partien in der ersten Runde gewonnen und wollten nun die nächsten Punkte holen. Das Team Rontal setze das TSS von Beginn weg unter Druck und war  das bessere Team. Das TSS musste sich zuerst finden, stand aber defensiv gut und liess vorerst nichts zu. Die erste gute Chance hatte trotzdem das Team Rontal, als ein Kopfball den Aussenpfosten traf. Jetzt kam das TSS besser ins Spiel und hatte seinerseits die erste gute Chance, aber der Lupfer des TSS-Stürmers war zu kurz und landete in den Armen vom Rontaler Torhüter. Weiter ging es mit der nächsten Chance, als der TSS Stürmer zum Slalom ansetze und den Ball an den Pfosten knallte, der Nachschuss ging leider neben das Tor. Das Spiel war in dieser Phase ausgeglichen. Das Team Rontal schaltete sehr schnell von Defensiv auf Offensiv um und war stets gefährlich, so auch kurz vor der Pause, als das 0:1 fiel. Eine lange Flanke senkte sich zum Erstaunen aller am hinteren Pfosten ins Netz.

Nach der Pause übernahm das TSS das Spielgeschehen und das Team Rontal überliess das Spiel vorerst dem TSS. Nach einem Eckball und einer zu kurzen Abwehr der TSS Defensive schoss ein Rontaler Stürmer den Ball unhaltbar vom 16er unter die Latte zum 0:2. Das TSS steckte nicht auf und drückte den Gegner weit in die eigene Platzhälfte. Der Anschlusstreffer lag in der Luft und so fiel nach einem direkten Freistoss der verdiente Anschlusstreffer. 1:2 – das Spiel war wieder lanciert. Kurze Zeit später fiel sogar nach einem schönen Pass auf den Flügel und der verwandelten Hereingabe der Ausgleich. Beide Teams wollten aber den Sieg. Dem Team Rontal gelang dann kurz vor Schluss das 2:3, nachdem ein TSS Verteidiger den Ball nicht konsequent genug aus der Gefahrenzone befreien konnte und der Rontaler Flügel die Hereingabe nur noch einschieben musste. Das TSS konnte trotz allen Bemühungen nicht mehr ausgleichen und so blieb es beim 2:3. Das Unentschieden wäre sicherlich nicht unverdient gewesen, aber das TSS hat gezeigt, dass sehr viel Potenzial in dieser Mannschaft steckt und auch nach einem Rückstand immer daran glaubte, das Spiel nochmals drehen zu können.

Das nächste Spiel findet am Freitag in Hochdorf statt. Dort wartet das Team Seetal. Anpfiff ist um 20.00 Uhr in der Arena Hochdorf.