Das Team Sempachersee stellte am Turnier in Eschenbach zwei Teams und hatte als Ziel, mit beiden Teams bis ins Halbfinale vorzustossen. Beide Teams starteten gut in das Turnier und konnten die Startspiel für sich entscheiden.

Im 3. Spiel standen sich Team Seetal und TSS 1 gegenüber. Es war ein Spiel auf hohem Niveau welches ausgeglichen war. Das Team Seetal konnte schlussendlich die beiden Defensivfehler des TSS ausnutzen und das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden. Dem Team 2 stand die Rottal Selection als Gegner gegenüber. Das Spiel wurde mit 4:2 verdient gewonnen und somit stand das Team 2 definitiv im Halbfinale. Das TSS Team 1 hatte das letzte entscheidende Spiel gegen Freienbach vor sich. Wollte man das Halbfinale erreichen, musste wenigstens ein Punkt her. Das Spiel endete dank einem starken Torhüter und guter Defensivarbeit 0:0. Team 1 erreichte somit in der Gruppe 1 als Gruppenzweiter das Halbfinale.

Das Team 1 gewann auch das letzte Spiel verdient gegen Allschwil. Beide Teams standen somit im Halbfinale und es kam zum internen Duell. Im anderen Halbfinale standen sich das Team Seetal und die Rottal Selection gegenüber. Das Team Seetal gewann verdient und zog mit 5 Siegen aus 5 Spielen ins Finale ein. Das 2te Halbfinale war sehr ausgeglichen, das TSS Team 1 ging mit einem Weitschuss in Führung, kurze Zeit später landete ein abgefälschter Schuss vom Team TSS 2 unhaltbar im Tor. So stand es 1:1 und es blieb nach 10 Minuten auch so. Ein Penaltyschiessen musste über den Finaleinzug entscheiden. Das TSS Team 2 gewann das Penaltyschiessen mit 3:2 und erreichte das Finale gegen das Team Seetal.

Team TSS 1 gewann das Spiel um Platz 3 und 4 souverän und war somit auf dem Treppchen. Jetzt Stand das Grande Finale an. Beide Teams duellieren sich seit Jahren jeweils auf Augenhöhe und auch in diesem Finale war es ein ausgeglichenes Spiel. Seetal erwischte den besseren Start und konnte schnell 1:0 in Führung gehen. Nach einem Eckball konnte das TSS kurze Zeit später ausgleichen. Beide Teams wollten aus einer guten Defensive das vielleicht entscheidende Tor erzielen. Dies gelang dem Team Sempachersee. Ein Weitschuss wurde unhaltbar im Netz versorgt. Das Team Seetal versuchte nochmals alles nach vorne zu werfen, aber es gelang ihnen kein Tor mehr. Somit war nach 10 Minuten das Finale zu Gunsten des Team Sempachersee entschieden.

Das Trainerteam kann mit dem Turnier sehr zufrieden sein, mit 2 Teams unter den besten 3 zu stehen, zeigt hohe Qualität im Team und beide Teams zeigten auch schönen Fussball.

TSS C mit Rang 2 am gleichen Turnier

Auch am Sonntag standen sich beim gleichen Anlass bei den C-Junioren das Team Seetal und das Team Sempachersee im Grande Finale um Platz 1 gegenüber. Hier behielt das Team Seetal die Oberhand und gewann mit 2:0.