TSS B – SV Meggen/Adligenswil 2:3 (0:0)

Das TSS wollte im letzten Heimspiel und vor dem Cuphalbfinale nochmals eine überzeugende Leistung zeigen, doch leider verlor das TSS dieses Heimspiel. Man merkte dem TSS nach der Niederlage im Spitzenkampf gegen die SG Ibach Schwyz vom Mittwoch die Enttäuschung an und so wurde auch gespielt. Die Gäste zeigten eine ganz andere Körpersprache und waren defensiv gut organisiert. Das TSS hatte Mühe, einen schönen Angriff zu kreieren, die Laufwege passten nicht, die Passqualität war ungenau und die dazu kamen, wie am Mittwoch gegen Schwyz Ibach, zu viele defensive Fehler, welche der Gegner ausnutze und die 3 Punkte nicht unverdient holte.

In der ersten Halbzeit war es kein gutes Spiel, sehr zerfahren und passiv. Die Gäste waren auf Konter aus und kamen auch zu 2-3 solchen Chancen, welche das TSS aber abwehren konnte, bevor es im 16er wirklich gefährlich wurde.

In der zweiten Halbzeit wurde der Gästestürmer unsanft im Strafraum gestoppt und der Schiri pfiff zurecht Penalty. Der Schütze versenkte Souverän. 0-1… das TSS raffte sich dann auf und kam über den Flügel zu einem Angriff. Der Ball wurde schön in die Mitte gespielt und dort versenkt. 1-1… nach einem weiten Ball der Gäste kam der TSS Verteidiger an den Ball wollte den Torhüter anspielen, aber der Ball war zu kurz. Der Gästestürmer wurde dann im 16er wiederum gefoult und es gab den 2ten Penalty. Zudem bekam der Torhüter noch den gelben Karton gezeigt. Der Penalty wurde wieder verwertet… wieder ein Eigenfehler, welcher zu einem Tor führte. Von diesem Rückstand erholte sich das TSS nicht mehr. Nach einem schönen Weitschuss in hohe linke Eck stand es 1-3. Das TSS probierte nochmals alles und kam in der Nachspielzeit noch zum 2-3. Es blieb leiderbei diesem Resultat.

Am Mittwoch hat das TSS die Chance,  sich im Cuphalbfinale gegen Schwyz Ibach (Anpfiff 20.10 Uhr Gerbihof Ibach) für die Meisterschaftsniederlage zu rehabilitieren. Es braucht eine Topleistung, will das TSS gegen einen starken Gegner in den Cupfinal einziehen.