FC Ruswil C a – TSS C 0:7 (0:1)

Am Mittwoch stand das Cup-Spiel in Ruswil an. Ein Sieg war Pflicht, wollte man das erste definierte Saisonziel erreichen, welches hiess, im IFV-Cup zu überwintern. Zugleich musste auch haushälterisch mit den Kräften umgegangen werden, stehen doch noch fünf Spiele bis zum 6.11. an, welche des TSS C stark fordern werden.

Das TSS C setzte dem Spiel von Begin an den Stempel auf und Ruswil konzentrierte sich auf das Verteidigen. Die TSS Defensive war kaum gefordert und vorne musste man sich irgendwie durch eine Betonwand spielen. Doch schon in der 7ten Minute ging das TSS per Kopf 0:1 in Führung Geduldig wartet man weiterhin auf sich bietende Möglichkeiten. Tore in dieser Phase – Fehlanzeige.

In Halbzeit Zwei brauchte es abermals 10 Minuten, bis der Ball zum zweiten Mal im Ruswiler Tor landetet. Der Ruswiler Beton fing an zu bröckeln und die Rottaler kamen kräftemässig und tempomässig an ihre Grenzen. In regelmässigen Abständen wurde die Führung bis zum Schluss auf 0:7 ausgebaut.

Team Rontal – TSS C 0:2 (0:2)

Am Samstag standen sich in Root bei schönstem Fussballwetter die Tabellennachbarn Team Rontal und das TSS C gegenüber. In der Vorbereitung spielte man schon Remis gegeneinander. Das TSS C wollte unbedingt gewinnen, denn mit vier Verlustpunkten stand man in der Tabelle aktuell hinter dem Team Rontal, welches nur drei Verlustpunkte aufwies. Von Abtasten keine Rede, beide Teams gingen «all in». Vorerst waren die beiden Defensiven die Sieger. In der 10 Minuten gelang dem TSS C aus dem Nichts nach einem weiten Einwurf die Führung, weil die Rontaler Defensive kurz die Orientierung verlor und der TSS Stürmer gedankenschnell die sich bietende Chance eiskalt nutzte. Rontal wollte natürlich den schnellen Ausgleich, doch die TSS Defensive liess sich nicht überlisten. Das TSS übernahm mehr und mehr das Spielgeschehen. Nach knapp einer halben Stunde schaltete sich der linke TSS Verteidiger in die Offensive mit ein. Mit einem herrlichen Querpass auf den rechten Flügel lancierte er den schönsten Angriff des Nachmittages. Der Stürmer (notabene einer der Torhüter) spielte den Ball per Hacke zurück auf den Mittelfeldspieler, dieser düpierte am Flügel mit einem Antritt im 1 gegen 1 den Rontaler Aussenverteidiger und spielte ab der Eckfahne eine massgeschneiderte Flanke zur Mitte. In der Mitte wuchtete der aufgerückte Flügel den Ball per Kopf unhaltbar in Netz. Die verdiente 0:2 Führung für das TSS.

Das Spiel der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Das TSS C verwaltete den Vorsprung, obwohl das Team Rontal mehr Spielanteile hatte und sich mehr Chancen erarbeiteten. Das TSS konzentrierte sich auf das Kontern. Zwei bis drei Mal hatte das TSS Glück, keinen Gegentreffer zu kassieren, denn dies hätte dann in der Schlussphase nochmals für Hektik gesorgt.

Nun geht es am Mittwoch um 19.15 Uhr in Eich gegen die SV Meggen/Adligenswil, welche aktuell auf dem zweiten Tabellenrang steht. Hopp TSS.